Genau um 18.00Uhr ging am 23.08. der Startschuss zum Schützenfest 2014 mit dem Antreten der Schützen zur Kranzniederlegung. Mit musikalischer Unterstützung unserer beiden heimischen Musikzüge, dem Spielmannzug und der Musikkapelle Südlohn, ging es erst zum Ausholen der Fahnen, im Anschluss zu unserem  Präsidenten Heinrich Sibbing um dann gemeinsam zum neu gestalteten Kriegerehrenmahl zu marschieren.

img_3453-kopie

Dort angekommen lässt der Major die Kranzträger vortreten, die einen Kranz zur Erinnerung an die Kriegsgefallenen am Ehrenmal  niederlegen. Im Anschluss singt der Männerchor Südlohn.  Danach treten die Straßenoffiziere vor zum Ausholen der Fackeln, im Anschluss daran spielen die Spielleute zum

„Großen Zapfenstreich“

auf. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal ziehen die Schützen, angeführt von den Spielleuten, in das Festzelt um das in diesem Jahr anstehende 250 – jährige  Jubiläum des Junggesellenschützenvereins zu feiern und langjährigen Mitglieder zu ehren.

Ehrungen bei den St. Vitus Schützen –Jubiläum der Junggesellen gefeiert

Südlohn: Am vergangenen Samstag begann der St. Vitus Schützenverein sein diesjähriges Schützenfest mit der Feier des 250 jährigen Jubiläums des Junggesellen-Schützenvereins. Der Junggesellen-Schützenverein ist einer der Vorläufer des St. Vitus-Schützenvereins 1606. e.V.. Als Gründungsjahr ist das Jahr 1764 überliefert. Der Zusammenschluss mit den Bürgerschützen erfolgte 1976. Zum Jubiläum hatte der Verein alle ehemaligen Majestäten, Vorstände und Offiziere des Junggesellen-Schützenvereins sowie die damals Aktiven aus dem Spielmannszug und der Musikkapelle eingeladen. Unter den zahlreichen Festgästen konnte Präsident Heinrich Sibbing zwei ehemalige Präsidenten, Bernhard Schulze Wehnick-Siebing und Günter Krämer, sowie die anwesenden ehemaligen Majestäten, das Königspaar von 1961 – Josef Robers und Ingrid Schulze Wehnick-Siebing geb. Cohausz – und die Königin von 1973 – Anneliese Schmitz geb. Nagel – begrüßen.

img_3658-1

Für die Jubiläumsgäste spielte die Musikkapelle Südlohn in voller Orchesterbesetzung viele bekannte Melodien vergangener Jahrzehnte. Vom Walzer über die Polka bis zum Tango wurde den langjährigen Schützenmitgliedern viel geboten und so manche Erinnerungen an vergangene Schützenfeste ins Gedächtnis gerufen.

Neben den Jubiläumsgästen konnte der Präsident auch die Throngemeinschaften begrüßen, die ihr 30-, 20,- 15-, 10, und 5-jähriges Jubiläum in diesem Jahr begehen. Ein besonderer Applaus galt dem König von 1984, dem langjährigen Präsidenten und heutigem Ehrenpräsidenten Karl Büsker, der im Alter von 86 Jahren mit seiner Throngemeinschaft der Einladung gefolgt war.

Neben den Jubiläen standen auch Ehrungen auf dem Programm. Mit der silbernen Ehrennadel des St. Vitus-Schützenverein wurden in diesem Jahr Paul Doods und Josef Frechen in besonderer Weise geehrt. Beide sind über 60 Jahre dem Schützenverein verbunden. Paul Doods hat lange Jahre als Vorsitzender der Musikkapelle Südlohn und danach bis auf den heutigen Tag als aktiver Musiker an den Schützenfesten in Südlohn teilgenommen. Josef Frechen war Jahrzehnte lang Tambourmajor und Vorsitzender des Spielmannszuges Südlohn und hat danach viele Jahre als Vorstand beim Schützenverein mitgewirkt. Heute ist er aktives Mitglied der Seniorenkompanie. Beide wurden vom Präsidenten für ihren langjährigen Einsatz und ihr Engagement für den Schützenverein gewürdigt.

Aus dem Vorstand erhielten der Geschäftsführer Manfred Röttger den Silberorden und die Offiziere Andreas Bone und Marco Kunf den Bronzeorden des Vereins verliehen.

img_3821

von links:Oberstleutnant Franz Josef Niestegge, Geschäftsführer Manfred Röttger, Josef Frechen, Thronadjudant Andreas Bone, Präsident Heinrich Sibbing, Fahnenoffizier Marco Knuf, Paul Doods und Oberst Hugo Emmerich

Anschließend eröffnete DJ Andrew te Slaa den Tanz im Festzelt.