Heinrich Sibbing, Walter Funke und Günther Gehling wurden nach langjähriger Vorstandsarbeit im Schützenverein beim diesjährigen Schützenfest am Samstagabend verabschiedet.

 v.L. Oberst Hugo Emmerich, ehemaliges Vorstandsmitglied Walter Funke, Sabine Engwicht Heinrich Sibbing (ehemaliger Präsident) jetzt Ehrenpräsident, Magdalene Sibbing, Präsident Josef Rathmer, Annette Gehling, ehemaliges Vorstandsmitglied  Günter Gehling, Oberstleutnant Franz Josef Niestegge.

Heinrich Sibbing hat in der letzten Generalversammlung im Frühjahr des Jahressein Amt als Präsident der St. Vitus-Schützen niedergelegt und nicht erneut kandidiert. Für seinen Einsatz über mehr als vier Jahrzehnte haben ihn die Schützen zu ihrem Ehrenpräsidenten gewählt. Heinrich Sibbing begann seine Laufbahn als Fahnenoffizier bei den Junggesellen-Schützenfesten 1973 und 1976. Von 1982 bis 1990 führte er als Hauptmann die 2. Kompanie und war damit gemeinsam mit seinem Leutnant Günter Schultz für viele Jungschützen der erste Ansprechpartner im Schützenverein. 1987 wurde Heinrich Sibbing erstmalig in den Vorstand gewählt. Beim Schützenfest 1997 erlangte Heinrich Sibbing die Königswürde und regierte gemeinsam mit seiner Königin Andrea Lüdiger. Nach 23 Jahren Vorstandstätigkeit erklärte er sich 2011 bereit, die Nachfolge des langjährigen

Präsidenten Karl-Heinz Tenbrake anzutreten und wurde von der Generalversammlung zum Präsidenten gewählt. Heinrich Sibbing hat in seiner Präsidentschaft zahlreiche Impulse gesetzt. Zu nennen wäre die Einführung des Kleeblatt-Schießens beim Schützenfest-Üben, die Neugestaltung der Ehrenmalanlage auf dem alten Friedhof oder die Restaurierung der vereinseigenen Kutsche.

Vorstandsmitglied Walter Funke hat nach 16-jähriger Vorstandszugehörigkeit in diesem Jahr ebenfalls sein Amt zur Verfügung gestellt und nicht erneut kandidiert. Walter Funke hatte verschiedene Funktionen inne. So hatte er in den letzten Jahren beim Vogelschießen die Schießaufsicht und begleitete die Königsbewerber in der heißen Phase des Endkampfes. Günther Gehling war bereits 2016 aus dem Vorstand ausgeschieden, stand aber auf Wunsch des Vorstandes im letzten Jahr noch als ZBV zur Verfügung, um notwendige Vertretungen zu übernehmen. Günther Gehling gehörte zunächst in den 1990er-Jahren als Leutnant der 1. Kompanie dem Offizierskorps an. 1998 und 2013 wurde er jeweils in den Vorstand gewählt und kann somit auf über 15 aktive Jahre im Schützenverein zurückblicken.

Berthold Büsker und Christa Bennemann sind das Silberpaar 2017

Vor 25 Jahren berichteten die Tageszeitungen von einem spannenden Endkampf mit einem halben Dutzend Bewerbern, den letztlich der Mühlenkämper Berthold Büsker, Sohn des damaligen Präsidenten Karl Büsker, für sich entscheiden konnte. Als Vierter in der Reihenfolge setzte er damit eine ununterbrochene Serie von Königen aus dem Mühlenkamp fort. Die Königswürde teilte er sich mit Christa Bennemann vom Fürstenberg. Das Throngefolge bildeten Wolfgang Bennemann und Karin Büsker, Günter Beckmann und Monika Emmerich, Werner Emmerich und Birgit Gröting, sowie Alfred Gröting und Anneliese Beckmann.

Auch in diesem Jahr wurden für langjährige aktive Tätigkeiten im Verein Orden vergeben.

An unsere Vorstandsmitglieder Carsten Holtkamp und Frank Schauneweg, an unsere Offiziere Berthold Gröting und Ludger Langkamp und unseren Z.B.V Phillip Niestegge, sie alle bekamen den bronzenen Orden des St. Vitus Schützenverein Südlohn 1606 e.V.

Ehrungen Ordensverleihung: v.L. Oberst Hugo Emmerich, Z.B.V. Phillip Niestegge, Hauptmann Berthold Gröting, Leutnant Ludger Langkamp, Präsident Josef Rathmer, Junggesellen  Vorstandsmitglied Carsten Holtkamp, Vorstandsmitglied Frank Schauneweg, Oberstleutnant Franz Josef Niestegge.