2013-05-23_202555

SÜDLOHN Der 1606 gegründete St. Vitus-Schützenverein hat jetzt einen größeren Geldbetrag für die Restaurierung der Orgel in der Südlohner Pfarrkirche gespendet.

Traditionsverein spendet für Traditionsinstrument: Heinrich Sibbing, Präsident des St. Vitus-Schützenvereins und Christoph Röttger, Kassierer des Vereins, haben jetzt an Pfarrer Stefan Scho eine Spende in Höhe von 2000 Euro für die Restaurierung der historischen Orgel in der St. Vitus-Pfarrkirche überreicht.

Heinrich Sibbing, Präsident der St. Vitus-Schützen (rechts) und Christopf Röttger (Kassierer, links) überreichten die Spende an Pastor Stefan Scho.  (Foto: Bernd Schlusemann)

 

„Als Traditionsverein freuen wir uns natürlich, wenn das historische Instrument erhalten wird. Wir haben zehn Prozent unseres Mitgliedsbeitrages genommen und den Betrag noch aufgerundet“, erklärt der Vereinspräsident und weist darauf hin, dass sein Verein auch schon für die Aussegnungskapelle am Friedhof ein Fenster gespendet hat.

Nicht geplante Mehrkosten

„Bei größeren Investitionen beteiligen wir uns“, ergänzt Christoph Röttger. Pastor Stefan Scho jedenfalls war hoch erfreut über die Spende der Schützen. Er wies darauf hin, dass durch die eigentlich nicht geplante zusätzliche Restaurierung von Orgelpfeifen erhebliche Mehrkosten entstanden sind.

Die Orgelpfeifen wurden vor der Restaurierung in einem Karton auf dem Dachboden der Vitus-Kirche gefunden und stammen noch aus der Erstbestückung der so genannten Kesting-Orgel.

Da die großen Pfeifen nicht in den Karton passten, wurden sie offenbar mit den Füßen passend zusammengetreten, berichtete Scho bei der Spendenübergabe und machte deutlich, wie der Zustand der großen Pfeifen vor der Restaurierung war. Vor der restaurierten Orgel und vor den jetzt hochglanzpolierten alten Pfeifen überreichten die Vertreter des Schützenvereins die Spende.

Artikel Münsterlandzeitung vom 23.05.2013 – Bernd Schlusemann