einladung-teil1

05_2011_heinrich-sibbing

Auf ein stimmungsvolles Fest!

Liebe Schützenbrüder, liebe Südlohner Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste.

Unter dem Motto ORDNUNG – EINTRACHT – FROHSINN feiert der St. Vitus Schützenverein Südlohn 1606 e. V. sein traditionelles Schützenfest vom 27. bis 29. August 2011.

Im Mittelpunkt stehen unser König Carsten Holtkamp und Königin Daniela Hövel, sowie die Throngemeinschaft. Sie haben alles gegeben und keine Mühen gescheut, dem Fest sowie durch ihre Einsätze bei Abordnungen, Jubiläen und Einzelauftritten einen individuellen Rahmen zu geben. Ich bedanke mich auch im Namen des Vorstands und des Offizierskorps ganz herzlich bei euch für das schöne und interessante Schützenjahr 2010/2011.

Grüßen möchte ich auch das diesjährige Goldkönigspaar Herr Josef Robers und Frau Ingrid Schulze Wehninck-Siebing mit ihrer Throngemeinschaft von 1961. Ebenso grüßen möchte ich das diesjährige Silberkönigspaar Herr Werner Böing und Frau Anette Robers mit ihrer Throngemeinschaft von 1986.

Der Vorstand und die Offiziere haben alle Vorbereitungen für das diesjährige Fest getroffen. Jeder trägt unmittelbar einen Teil dazu bei, wieder für ein tolles Schützenfest in Südlohn zu Sorgen. Dafür bedanke ich mich bei allen Helfern.

Wer in unserem Schützenverein Mitverantwortung zeigen möchte, kann am Montag beim Königsschießen „Flagge zeigen“. Mit Spannung erwarten wir am Montag-Mittag einen Wettkampf mit Ehrgeiz, Mut und Glück. Wer wird neuer Schützenkönig? Es lohnt sich, wir sind ein toller Verein und eine super Gemeinschaft.

Neumitglieder, sowie Bürger, die neu nach Südlohn gezogen sind, heiße ich herzlich in unserer Schützengemeinschaft willkommen. Infos und immer Aktuelles im Internet unter www.schützenverein-suedlohn.de.

Im Namen unseres Schützenvereins grüße ich auch alle Schützen und Bürger, die alters- oder krankheitsbedingt leider nicht mitmachen können und wünsche auf diesem Wege baldige Genesung.

Liebe Südlohner, der Ortskern ist mit grün-weißen Wimpeln geschmückt. Diesen optischen Anreiz können Sie alle durch das Beflaggen der Häuser mit unserer Vereinsfahne unterstreichen. Fahnen hissen oder aufstellen ist in Nachbarschaften oder Clubs wieder Tradition. Die Fahne ist für 30,00 € beim Hauptmann Reiner Messling Vitusring 33, Tel. 8681, käuflich zu erwerben.

Feiern wir nun mit Freunden, Nachbarn und Bekannten gemeinsam „unser“ Schützenfest in Südlohn.

Mit Schützengruß

gez.: Heinrich Sibbing

Präsident

Schützenfest

Am 27.,28. u. 29. August 2011in Südlohn


Festprogramm:


Samstag 27. August 2011


10.00 Uhr : Zeltausschmücken und Ausgabe derSchützenabzeichen, es werden nur

Schützenabzeichen an Mitglieder (auch Neumitglieder) ausgegeben. Tanzkontroller

für die Frau /Freundin gibtes jeweils an der Abendkasse.

17.00 Uhr : Ausgabe der Schützenabzeichen

18.00 Uhr: Ausholen der Fahnen, Abholen des Präsidenten, anschließend Gefallenenehrung und großer Zapfenstreich am Ehrenmal. Danach Tanz im Festzelt mit der Tanzband  “ Borderline „

Sonntag 28. August 2011


9.30 Uhr: Antreten der Schützen zum gemeinsamen Kirchgang, anschließend Frühschoppenkonzert.

14.30 Uhr: Antreten der Schützen am Festzelt. Empfang der Gäste und Deputationen. Ausholen des Königspaares. Festumzug durch den Ort mit Parade auf dem Marktplatz.

19.30 Uhr: Großer Festball im Festzelt mit der Powerband “ Sunbeach „

Montag 29. August 2011


7.00 Uhr: Wecken durch den Spielmannszug

9.20 Uhr: Sternmarsch der 3 Kompanien zum Festzelt. Empfang der Gäste und Ausholen der Majestäten, anschließend Zug zur Vogelstange am Festzelt.

Ca. 17.00 Uhr: Empfang des Königspaares am Festzelt, Festzug durch den Ort mit Parade auf dem Marktplatz.

20.00 Uhr: GROSSER KÖNIGSBALL im Festzelt mit der Powerband “ Sunbeach „

Zu unserem Schützenfest bitten wir alle Mitglieder, sich aktiv an unserem Fest und den Umzügen zu beteiligen.

Die Firma HOLLAND-Kleidung  „ behütet „ jeden mit einem Schützenhut. Der Verein leistet hierzu einen Zuschuss.

Die Seniorenkompanie marschiert bei allen Umzügen ( soweit es jedem Einzelnen möglich ist) vor der 1. Kompanie, mit Schützenhut aber ohne Gewehr.

Mitglieder, die den weiten Umzug nicht gerne mitmachen möchten, können ab der Eisdiele (ehem. Gaststätte Demes-Thesing) ins Glied einrücken und  von dort den Vorbeimarsch sowie den Zug zum Festzelt mitmachen.

Gewehre sind jeweils vor dem Antreten beim Vorstand erhältlich.

Aller Voraussicht nach werden bei den einzelnen Umzügen folgende Straßen benutzt:

Samstag: Am Vereinshaus, Kirchstraße, Kirchplatz, Friedhofstraße, An´t kruse Bömken, Eschstraße

Sonntag: Am Vereinshaus, Bahnhofstraße, Ramsdorfer Straße, Kirchstraße, Holzstraße

Montag: Am Vereinshaus, Bahnhofstraße, Lohnergartenstraße, Lohner Straße, Breul, Eschstraße

Wir bitten alle Südlohner, zum diesjährigen Schützenfest, ihre Häuser mit grün/weißen Fahnen zu schmücken.

Schützenfestfahnen können beim Offizier Rainer Meßling, Vitusring 33, gegen einen Kostenbeitrag von 30,- Euro erworben werden.

Wir laden alle herzlich zum Schützenfest ein, damit auch das 2011er Fest ein echtes Volksfest unserer Gemeinde wird.

________________________________________________________________________________________________


Verabschiedung des langjährigen Präsidenten Karl-Heinz Tenbrake

Der St. Vitus Schützenverein Südlohn 1606 e.V. wird zum Festauftakt am Samstagabend den langjährigen Präsident Karl-Heinz Tenbrake und den Geschäftsführer Josef Sibbing aus ihren Ämtern verabschieden. Karl-Heinz Tenbrake wurde bereits in der Generalversammlung des Vereins auf Vorschlag des Vorstandes einstimmig zum Ehrenpräsident und Josef Sibbing zum Ehrenmitglied ernannt.

img_9626

Karl-Heinz Tenbrake war 1979 König des Schützenvereins und gehörte damit automatischfür die nächsten drei Jahre dem Vorstand an. Bereits in dieser Zeit übernahm er 1981 das Amt des Kassierers im geschäftsführenden Vorstand. Beim Jubiläums-Schützenfest aus Anlass des 375-jährigen Bestehens im gleichen Jahr errang er beim Kaiserschießen die Kaiserwürde. Gemeinsam mit seiner Königin Magdalene Hummels, die leider schon verstorben ist, regierten sie als das erste Kaiserpaar in der Vereinsgeschichte. 1985 wechselte er dann erstmalig in das Offizierskorps und wurde Adjudant beim langjährigen Oberst Heinrich Schrieverhoff, bevor ihn die Generalversammlung 1987 zum Geschäftsführer des Vereins wählte. In dieser Amtszeit erfolgte die lange geplante Eintragung des Vereins in das Vereinsregister. Mit der damit verbundenen Errichtung einer neuen Satzung hat Karl-Heinz Tenbrake als Geschäftsführer maßgeblich die Strukturen mitgestaltet, die sich bis auf den heutigen Tag bewährt haben. 1993 folgte dann erneut die Berufung in das Offizierskorps. Als Oberst übernahm Karl-Heinz Tenbrake den höchsten Dienstgrad im Schützenverein. Nach dem Amtsverzicht des damaligen Präsidenten Karl Büsker wählte die Generalversammlung ihn im Jahr 1999 zum Präsidenten des Vereins. Über zwei Wahlperioden lenkte Karl-Heinz Tenbrake die Geschicke des Vereins. Viele der heute in Vorstand und Offizierskorps aktiven Männer übernahmen unter seiner Führung Aufgaben im Schützenverein. Höhepunkt seiner zweiten Amtszeit war sicher das Jubiläum zum 400-jährigen Bestehen des Vereins im Jahr 2006. Für seine Verdienste in mehr als 30-jähriger Tätigkeit für den Schützenverein wurde er von der Generalversammlung 2011 zum Ehrenpräsident ernannt und mit stehendem Applaus anerkennend verabschiedet.

img_9624

Josef Sibbing kam 1990 als Stellvertreter des Geschäftsführers zum Vorstand und übernahm 1993 von Karl-Heinz Tenbrake das Amt des Geschäftsführers und unterstützte damit die Präsidenten Karl Büsker und ab 1999 Karl-Heinz Tenbrake in der Vereinsführung und sicherte damit über 18 Jahre lang einen reibungslosen Ablauf aller Vereinsaktivitäten, insbesondere der jährlichen Schützenfeste. Josef Sibbing stellte sein Amt auf eigenen Wunsch zur Verfügung und wurde für seine Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Aus dem Offizierskorps scheiden in diesem Jahr aus: Offizier z.b.V. Alois Föcking, Hauptmann Christof Föcking sowie die Fahnenoffiziere Manfred Dziuba und Martin Kremer.

img_9775

Alois Föcking übernahm 1983 bei den berittenen Offizieren das Amt des Adjudanten beim Major. Mehr als ein Jahrzehnt unterstützte er in dieser Funktion den Major Fritz Laumann und dessen Nachfolger Major Heinrich Wanning. Nach dieser Zeit blieb Alois Föcking als Offizier z.B.V. dem Offizierskorps verbunden. In den vergangenen Jahren sorgte Alois Föcking immer zuverlässig für die Ausrüstung der Fahnenträger zur Beerdigung von Vereinsmitgliedern.

Dessen Sohn Christof Föcking begann seine Laufbahn beim Schützenverein 1998 als Leutnant der 2. Kompanie und übernahm 2005 die Führung der 2. Kompanie als Hauptmann. Viele Jungschützen haben unter Christof Föcking den Weg zum Schützenverein gefunden. Christof Föcking legt nach 13 Jahren sein Offiziersamt aus persönlichen Gründen nieder.

Manfred Dziuba und Martin Kremer wurden 1987 Fahnenoffiziere. Sie setzten damit eine langjährige Tradition fort, nach der immer wieder Fahnenoffiziere aus der Feuerwehr dieses Amt im Schützenverein übernahmen. Beide scheiden nach über 20-jähriger Offizierslaufbahn auf eigenen Wunsch aus.

Bei allen Ausgeschiedenen bedankt sich der Vorstand für ihre langjährige Mitarbeit und ihren Einsatz für den Schützenverein.

________________________________________________________________________________________________

Goldenes und Silbernes Thronjubiläum beim St. Vitus Schützenverein

Der St. Vitus Schützenverein Südlohn 1606 e.V. kann in diesem Jahr ein Goldenes und Silbernes Thronjubiläum feiern. Goldkönigspaar sind Josef Robers und Ingrid Cohausz (Frau Schulze Wehnick-Siebing). Sie waren 1961 das Königspaar beim Junggesellenschützenfest in Südlohn. Silberkönigspaar sind Werner Böing und Anette Robers (Ehefrau des Goldkönigs). Sie waren 1986 das Königspaar beim Schützenfest des Allgemeinen Bürger- und Junggesellen-Schützenvereins Südlohn und Mühlenkamp.

Zum Junggesellenschützenfest 1961 schreibt das Festbuch zur 400-Jahrfeier 2006:

„Trotz der großen Begeisterung bildeten sich beim Junggesellenschützenfest 1953 noch keine festen Vereinsstrukturen, so dass in den folgenden Jahren kein Junggesellenschützenfest stattfand und sich Bürgerschützenverein und Bauernschützenverein mit der Ausrichtung eines Schützenfestes in Südlohn abwechselten. Erst im Jahr 1961 wurden wieder auf Initiative der Bürger-Junggesellen-Compagnie (Poahlbörger) 30 Junggesellen aus allen Nachbarschaften und erstmals auch aus den Bauernschaften Südlohns eingeladen, um ein Junggesellenschützenfest für ganz Südlohn abzuhalten. Vorstand und Offizierskorps mussten nahezu vollständig neu besetzt werden, da die meisten Aktiven des Jahres 1953 inzwischen verheiratet waren. Der Vorstand wurde geführt vom Präsidenten Erich Wigger und dem Vizepräsidenten August Lansing. Das Offizierskorps stand unter der Leitung von Oberst Bernhard Schulze Wehninck-Siebing, Oberstleutnant Bernhard Wigger und dem Major Franz Schrieverhoff. Die Zusammenarbeit der Junggesellen aus dem Dorf und den Bauernschaften gestaltete sich hervorragend, so dass seit diesem Jahr der Junggesellenschützenverein alle 3 Jahre ein Junggesellenschützenfest feierte, jeweils im Wechsel mit dem Bürgerschützenverein und dem Bauernschützenverein.“

An der Junggesellen-Vogelstange bei Emming-Bröcking im Brink gelang Josef Robers der Königsschuss. Zur Königin erkor er sich Ingrid Cohausz vom Breul. Sie lösten damit als Königspaar des Junggesellenschützenvereins nach 8-jähriger Regentschaft die Majestäten von 1953 Heinz Röttger und Toni Schulze Weddeling geb. Wigger ab. Das Throngefolge bildeten 1961 Bernhard Wienken und Hildegard Cohausz sowie Alfred Robers und Anni Robers.

1986 fand das Vogelschießen des Allgemeinen Bürger- und Junggesellen-Schützenvereins Südlohn und Mühlenkamp auf dem Festplatz beim Festwirt Heinrich Terhörne statt. König Werner Böing wählte nach dem erfolgten Königsschuss Anette Robers zu seiner Königin. Das Throngefolge waren Josef Robers und Ursula Böing, Werner Sparwel und Waltraud Doods, Walter Doods und Inge Sparwel, Karl Hövel und Maria Kemper sowie Heinz Kemper und Margret Hövel.

Am Schützenfest-Samstag nach der Gefallenenehrung und dem großen Zapfenstreich wird das Schützenbataillon beiden Jubelthronen im Festzelt einen gebührenden Empfang bereiten. Am Schützenfest-Sonntag werden das Goldkönigspaar und das Silberkönigspaar als Ehrengäste im Festumzug teilnehmen.


König: Carsten Holtkamp             Königin: Daniela Hövel

Der Vorstand  gez. Heinrich Sibbing    -Präsident-